Kurzinformation

Curriculum

Studienkennzahl: 066 951
Studienform: Magisterstudium
Studiendauer: 4 Semester
Arbeitsaufwand: 120 ECTS-Punkte
Abschluss: Mag.rer.soc.oec.
Unterrichtssprache: Deutsch/Englisch
Zulassungsvoraussetzungen: Siehe hier
Aufnahmeverfahren:
nein

Studienziele

Die Absolvent*innen des Magisterstudiums Statistik verfügen über vertiefte Kenntnisse der theoretischen Grundlagen und Konzepte der Statistik sowie über Problemlösungskompetenz in angewandten Gebieten wie Ökonometrie, Quantitative Finance, Decision Support und Biometrie.

Tätigkeitsfelder

Wegen der relativ kleinen Zahl an Absolvent*innen einerseits und deren vielseitigen Einsatzmöglichkeiten andererseits, sind die Chancen einen passenden Arbeitsplatz zu finden sehr gut. Typische Arbeitgeber sind Ämter und Behörden, Markt- und Meinungsforschungsinstitute, Finanzunternehmen wie z. B. Banken und Versicherungen, Pharmaunternehmen sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Daneben gibt es auch die Möglichkeit einer selbstständigen Beratungs- bzw. Gutachtertätigkeit.

 Aufbau - Magister Statistik

/

Kernmodule - 90 ECTS
Freie Wahlfächer - 10 ECTS
Studienabschluss - 20 ECTS

 Curriculum/Studienplan

Alle rechtlichen Bestimmungen und eine detaillierte Beschreibung des Aufbaus entnehmen Sie bitte dem Curriculum.

Persönliche Anforderungen

Vorausgesetzt werden fundierte statistische und mathematische Vorkenntnisse, Vertrautheit mit statistischer Software sowie Programmiererfahrung. Von den Absolvent*innen wird die Bereitschaft bzw. Fähigkeit zur Teamarbeit mit Fachleuten anderer Disziplinen erwartet.

Zulassung

Informationen zur Zulassung finden sich auf der Seite des StudienServiceCenters.

Kontakt & Hilfe

Bei studienrechtlichen und inhaltlichen Fragen zum Studium wenden Sie sich bitte an:
ssc.wiwi@univie.ac.at
Viele nützliche Informationen finden Sie außerdem auf der Seite des SSC.

Bei studienorganisatorischen Fragen bitte an:
strv.statistik@univie.ac.at
 


Einblick ins Studium

Stefan Ortner

Student Statistik (© fotografiefetz)

Meine Erfahrungen

"Mich haben Daten schon immer fasziniert, sei es in Sportstatistiken oder öffentlichen Statistiken. Das ist wichtig für dieses Studium: Man sollte sich für Daten, Techniken und Schlussfolgerungen, die man aus Daten ziehen kann, interessieren. Es ist nicht notwendig, von einer Mathe-HTL zu kommen oder schon perfekt programmieren zu können, alles fängt wieder grundlegend an. Mir gefällt, dass wir vielseitig einsetzbare Methoden lernen. Egal ob Psychologie, Soziologie, VWL oder Medizin, überall ist Statistik drin. Wir lernen universell anwendbare Techniken, darin liegt für mich auch der Reiz."

Mein Tipp

"Am Anfang ist es oft sehr viel, daher: cool bleiben, kleine Schritte machen und sich nicht verrückt machen lassen. Es wird besser. Außerdem sollte man sich gerade bei einem Studium mit kleinen Gruppengrößen wie bei uns unbedingt vernetzen und auf Studierendenveranstaltungen gehen. Da sieht man auch, dass Leute, die in der Einheit wirken, als wären sie schon viel weiter, eigentlich auch nur mit Wasser kochen."