Medienportal


 

 

Beitrag: Gewinner und Verlierer der Globalisierung (18.11.2017)

Professor Alejandro Cuñat hat zusammen mit Juan Caluccio (Banque de France), Harald Fadinger (Universität Mannheim) und Christian Fons-Rosen (Pompeu Fabra Universität) über  "Winners and losers from globalisation:  offshoring benefits skilled workers and hurts the less skilled" geschrieben.

Auf der Grundlage detaillierter Daten für die französische verarbeitende Industrie wird in diesem Artikel argumentiert, dass Offshoring in Niedriglohnländer ein entscheidender Faktor für die Arbeitsmarktergebnisse gering qualifizierter Arbeitnehmer in Frankreich im Zeitraum 1995-2007 war. Die Ergebnisse stützen die weit verbreitete Ansicht, dass der internationale Handel Produktivitätsgewinne erbringt, insbesondere durch den Zugang zu günstigeren Inputs, diese Gewinne jedoch nicht gleichmäßig auf die verschiedenen Wirtschaftsakteure verteilt sind. Um die Globalisierung optimal nutzen zu können, müssen daher wirksame Maßnahmen umgesetzt werden, insbesondere im Hinblick auf die Berufsausbildung, um den Übergang zu höher qualifizierten Berufen zu begleiten.

© Banque de France