Medienportal


 

 

Info: Ergebnisse der Hauptbewerbungsphase für einen Auslandsaufenthalt im Studienjahr 2017/18

Studienaufenthalte im Ausland sind nicht nur eine sinnvolle Ergänzung zum Inhalt der an der Fakultät angebotenen Studienpläne, sie stellen auch eine wesentliche Bereicherung im persönlichen Lebenslauf dar.

Bei der diesjährigen Hauptbewerbungsphase bis 9. März nahmen 61 Studierende der Fakultät die einmalige Chance wahr und bewarben sich für Studienplätze im Rahmen eines Austauschprogrammes. Nach sorgfältiger Auswahl konnten insgesamt 56 KandidatInnen für einen Auslandsaufenthalt im Studienjahr 2017/18 nominiert werden. 52 werden im Rahmen des Erasmus+Programms im europäischen Ausland studieren, 2 nehmen an unserem 'Think Business, Go International!'-Programm teil und 2 an unserer Fakultätspartnerschaft mit der National Chiao Tung University in Taiwan.

Diese Outgoing-Zahlen sind sehr erfreulich und übertreffen schon jetzt jene des gesamten letzten Jahres (Hauptfirst und Restplatzvergabe). Als besonders internationalisierungsfreudig haben sich erneut die Studierenden der BW und IBW erwiesen, 52 der nominierten KandidatInnen kommen aus diesen Studienrichtungen. Die restlichen vier studieren VWL.

Nach wie vor gibt es einen eindeutigen Trend zu den skandinavischen Partneruniversitäten. Besonders beliebt waren allerdings auch die Plätze am King’s College in London sowie unsere Erasmus-Partner in Portugal.

Für alle die nun Lust bekommen haben ihr Studium ebenfalls um einen Auslandsaufenthalt zu bereichern, gibt es für das Sommersemester 2018 noch die Gelegenheit Erasmus+Restplätze in Anspruch zu nehmen. Die Vergabe dafür findet im Oktober 2017 statt.

Nähere Informationen hierzu gibt es auf der Website des International Support.

© jannoon028/Freepik