Medienportal


 

 

Einladung zum Uniport-JobTalk: Unfreiwilliger Digitalisierungsschub

16.11.2020

Die Corona-Pandemie hat zu einem ungeahnten Digitalisierungsschub geführt: Homeoffice und Distance Learning mussten möglich gemacht werden. Was bleibt von den neu erlernten digitalen Kompetenzen?

Uniport, das Karriereservice der Universität Wien, lädt zum Online JobTalk:

Was:Online Job-Talk: Unfreiwilliger Digitalisierungsschub – kurzfristiger Trend oder nachhaltige Veränderung?
Wann:Mittwoch, 02. Dezember 2020, ab 18.00 Uhr 
Wo:Online via Zoom. Anmeldung erforderlich.


Diskussion gemeinsam mit Studierenden über die Konsequenzen des Digitalisierungsschubs

Corona veränderte vieles in unserem Leben, unter anderem unsere Arbeitswelt. Viele Unternehmen waren gezwungen, in kürzester Zeit von Büroarbeit auf Home-Office umzustellen. Neue Technologien, wie man auf Distanz kommuniziert und zusammenarbeitet, wurden vorangetrieben und installiert. Was bedeutet das für den Jobeinstieg? Wie lernt man ein Unternehmen kennen ohne persönlichen Kontakt?

Bei Online-JobTalk am Mittwoch, 02.12., ab 18.00 Uhr, werden neben der Fakultät für Informatik die A1 Telekom, Accenture und Uniqa Insurance Group über verschiedene Erwartungshaltungen zum Thema Berufseinstieg diskutieren.

Die Diskussion findet in zwei Runden statt:

1. Runde: Führungskräfte geben Einblick ins Unternehmen. Welche Ziele und Strategien verfolgen sie in der neuen Realität? Was bedeutet der Digitalisierungsschub in der Praxis?

2. Runde: Berufseinsteiger*innen erzählen von der erlebten Arbeitskultur. Wie war der Bewerbungsprozess und das darauffolgende Onboarding?

Begleitet werden die Diskussionsrunden durch die Expertise der Vizedekanin der Fakultät für Informatik.

Alle Informationen und die Anmeldung: Uniport JobTalk

Uniport JobTalk: Unfreiwilliger Digitalisierungsschub - kurzfristiger Trend oder nachhaltige Veränderung?